Badminton Club Staffelstein

BC Staffelstein startet mit Unentschieden in die

Rückrunde

BC STAFFELSTEIN AUCH MiT ZWEI AUSFÄLLEN STARK

von Hannah Nossek Am Sonntag konnte das Team des Badminton Clubs Staffelstein in Stegaurach einen Punkt mit nach Hause nehmen. Gegen eine starke Mannschaft des BC Wildfeder und mit zwei Ausfällen in der Staffelsteiner Mannschaft erzielten die Badestätter ein 4:4. Durch den Ausfall von Anne Grünbeck und Pavel Melicher, die in den letzten Begegnungen mit die wichtigsten Punktegaranten waren, mussten zwei starke Spieler ersetzt werden. Bei den Herren vertrat Dirk Schartl, die eigentliche Nummer eins des BCS, P. Melicher und konnte trotz langer Trainingspause im ersten Herrendoppel mit Enrico Meierhof den ersten Punkt für die Staffelsteiner verbuchen (21:14, 21:16). Bei den Damen half Sabrina Fischer, die Tochter des ehemaligen Stammspielers Heiner Fischer, für A. Grünbeck aus. Obwohl diese sechs Monate verletzungsbedingt ausfiel, zeigte sich ihre langjährige Erfahrung und gemeinsam mit Hannah Nossek ließen die beiden dem Damendoppel aus Stegaurach keine Chance (21:5, 21:7). Im zweiten Herrendoppel mussten sich dann C. Grünbeck und T. Nossek den starken Spielern Hirt und Pünjer des BC Wildfeder mit 17:21 und 9:21 geschlagen geben. Somit lautete der Zwischenstand 2:1 für den BCS nach den Doppeln. Im ersten Herreneinzel kam es dann zu einem Wiedersehen zweier ehemaliger Teamkollegen. Dirk Schartl traf auf Christian Orlowski, der einst für den BCS spielte und nun in der Winterpause nach Stegaurach gewechselt ist. Auch diesmal stellte sich das noch immer hohe Spielniveau von Dirk Schartl heraus. Glatt in zwei Sätzen siegte er über C. Orlowski (21:15, 21:17). Die Paradedisziplin von A. Grünbeck, das Dameneinzel, konnte H. Nossek mit einem Sieg über Stefanie Fischer ehrenwürdig vertreten (21:9, 21:13). In den anschließenden beiden Herreneinzeln konnte keiner der beiden Staffelsteiner den entscheidenden Punkt zu einem Sieg holen. E. Meierhofer (14:21, 15:21) und T. Nossek (15:21, 8:21) verloren jeweils ihr Spiel gegen die Spieler Pünjer und Schumann des BCW. Auch im entscheidenden Mixed reichte es nach einem knappen ersten Satz nicht für einen Sieg für Sabrina Fischer und Clemens Grünbeck (19:21, 15:21) Am Ende musste sich der BC Staffelstein mit einem Punkt zufrieden geben. „Wir wussten, dass es heute schwierig werden würde und das wir mit einem Unentschieden zufrieden sein können. Trotzdem wären auch zwei Punkte drin gewesen, vor allem wenn ich im Einzel ein stärkeres Spiel abliefern hätte können. Da ärgerte ich mich natürlich über mich selbst“, so der Mannschaftsführer Thomas Nossek. Auf welchem Platz der Tabelle die Badestätter sich nun wiederfinden, kommt auf die Ergebnisse der anderen Begegnungen an. Am 25. Februar geht es dann zum Auswärtsspiel nach Marktredwitz, wo der BCS auf die TS Marktredwitz und die TS Kronach trifft. Ergebnisse im einzelnen: BC Wildfeder Stegaurach - BC Staffelstein
Badminton Club  Staffelstein

BC Staffelstein startet mit

Unentschieden in die

Rückrunde

BC STAFFELSTEIN AUCH MiT ZWEI

AUSFÄLLEN STARK

von Hannah Nossek Am Sonntag konnte das Team des Badminton Clubs Staffelstein in Stegaurach einen Punkt mit nach Hause nehmen. Gegen eine starke Mannschaft des BC Wildfeder und mit zwei Ausfällen in der Staffelsteiner Mannschaft erzielten die Badestätter ein 4:4. Durch den Ausfall von Anne Grünbeck und Pavel Melicher, die in den letzten Begegnungen mit die wichtigsten Punktegaranten waren, mussten zwei starke Spieler ersetzt werden. Bei den Herren vertrat Dirk Schartl, die eigentliche Nummer eins des BCS, P. Melicher und konnte trotz langer Trainingspause im ersten Herrendoppel mit Enrico Meierhof den ersten Punkt für die Staffelsteiner verbuchen (21:14, 21:16). Bei den Damen half Sabrina Fischer, die Tochter des ehemaligen Stammspielers Heiner Fischer, für A. Grünbeck aus. Obwohl diese sechs Monate verletzungsbedingt ausfiel, zeigte sich ihre langjährige Erfahrung und gemeinsam mit Hannah Nossek ließen die beiden dem Damendoppel aus Stegaurach keine Chance (21:5, 21:7). Im zweiten Herrendoppel mussten sich dann C. Grünbeck und T. Nossek den starken Spielern Hirt und Pünjer des BC Wildfeder mit 17:21 und 9:21 geschlagen geben. Somit lautete der Zwischenstand 2:1 für den BCS nach den Doppeln. Im ersten Herreneinzel kam es dann zu einem Wiedersehen zweier ehemaliger Teamkollegen. Dirk Schartl traf auf Christian Orlowski, der einst für den BCS spielte und nun in der Winterpause nach Stegaurach gewechselt ist. Auch diesmal stellte sich das noch immer hohe Spielniveau von Dirk Schartl heraus. Glatt in zwei Sätzen siegte er über C. Orlowski (21:15, 21:17). Die Paradedisziplin von A. Grünbeck, das Dameneinzel, konnte H. Nossek mit einem Sieg über Stefanie Fischer ehrenwürdig vertreten (21:9, 21:13). In den anschließenden beiden Herreneinzeln konnte keiner der beiden Staffelsteiner den entscheidenden Punkt zu einem Sieg holen. E. Meierhofer (14:21, 15:21) und T. Nossek (15:21, 8:21) verloren jeweils ihr Spiel gegen die Spieler Pünjer und Schumann des BCW. Auch im entscheidenden Mixed reichte es nach einem knappen ersten Satz nicht für einen Sieg für Sabrina Fischer und Clemens Grünbeck (19:21, 15:21) Am Ende musste sich der BC Staffelstein mit einem Punkt zufrieden geben. „Wir wussten, dass es heute schwierig werden würde und das wir mit einem Unentschieden zufrieden sein können. Trotzdem wären auch zwei Punkte drin gewesen, vor allem wenn ich im Einzel ein stärkeres Spiel abliefern hätte können. Da ärgerte ich mich natürlich über mich selbst“, so der Mannschaftsführer Thomas Nossek. Auf welchem Platz der Tabelle die Badestätter sich nun wiederfinden, kommt auf die Ergebnisse der anderen Begegnungen an. Am 25. Februar geht es dann zum Auswärtsspiel nach Marktredwitz, wo der BCS auf die TS Marktredwitz und die TS Kronach trifft. Ergebnisse im einzelnen: BC Wildfeder Stegaurach - BC Staffelstein