Badminton Club Staffelstein
Jessica Seiß zum ersten Mal Ranglistensiegerin von Ludwig Müller Die Nachwuchstalente des BCS trumpfen weiter auf. Wie nicht anders zu erwarten,  gewannen Hannah Nossek und ihre Partnerin Patricia Franz vom BC Bayreuth im Mädchendoppel der U 19 auch das dritte und letzte Jugendranglistenturnier des Bezirks Oberfranken. Zum ersten Mal steht Jessica Seiß „ganz oben“ auf dem Siegerpodest. Dies gelang ihr im Mixed in der U 15 mit Partner Konstantin Reichel von der  TS Marktredwitz- Dörflas. Im gemischten Doppel reichte es für Hannah Nossek und Fritz Kropf von der TS Kronach „nur“ zum dritten Platz. Als Ranglistenerste haben sich Nossek / Franz mit der „Idealnote 1“ für die drei  ,nordbayerischen Ranglistenturniere qualifiziert. wo sie auf Konkurrentinnen der Bezirke Unter- und Mittelfranken sowie der Oberpfalz treffen, Ob der dritte Platz im gemischten Doppel für Nossek und Kropf reichen, ist, da nur ein Ranglistenturnier im Mixed pro Saison ausgetragen wird, offen. Seiß / Reichel sind als Erste in dieser Disziplin sicher qualifiziert. Übrigens: Im Mädchendoppel gelangen Nossek/Franz das Kunststück alle 9 Spiele ohne Niederlage und Satzverlust zu überstehen. Souveräner lässt sich ein „Triple“ kaum schaffen. Im vorgezogenen Endspiel des Mixeds trafen die an Nummer 1 gesetzten P. Franz / Sydney Fischer (TS Kronach) auf die Ungesetzten H. Nossek / F. Kropf. 24:22 und 21:18 lautete am Schluss eines hochklassigen Spiels mit Ballwechseln auf höchstem Niveau das Ergebnis zu Gunsten der favorisierten  Kronach / Bayreuther Paarung. Im Spiel um Platz drei setzten sich Nossek / Kropf glatt in zwei Sätzen gegen die Geschwister Ötter (SV Mistelgau) durch. „Jessy“ Seiß hatte mit Konstantin Reichel den richtigen Partner an ihrer Seite. Ohne Satzverlust zogen sie in das Finale, das sie glatt mit 21:9 und 21:16  gegen die Topgesetzten  Kim Carle und Lars Gebelein (EC Bayreuth) für sich entschieden. Maxima Hohmuth, die ihr erstes Turnier spielte, und Jessica harmonierten im Mädchendoppel der U 15 gut, aber (noch) ohne Erfolg. Jonah Albert (U15) und  Johannes Schatz (U13), in der U15 startend, zeigten gegen durchweg ältere Gegner gute Leistungen.
Jonah A. und Johannes S. im Doppel
Badminton Club  Staffelstein
Jessica Seiß zum ersten Mal Ranglistensiegerin von Ludwig Müller Die Nachwuchstalente des BCS trumpfen weiter auf. Wie nicht anders zu erwarten,  gewannen Hannah Nossek und ihre Partnerin Patricia Franz vom BC Bayreuth im Mädchendoppel der U 19 auch das dritte und letzte Jugendranglistenturnier des Bezirks Oberfranken. Zum ersten Mal steht Jessica Seiß „ganz oben“ auf dem Siegerpodest. Dies gelang ihr im Mixed in der U 15 mit Partner Konstantin Reichel von der  TS Marktredwitz-Dörflas. Im gemischten Doppel reichte es für Hannah Nossek und Fritz Kropf von der TS Kronach „nur“ zum dritten Platz. Als Ranglistenerste haben sich Nossek / Franz mit der „Idealnote 1“ für die drei  ,nordbayerischen Ranglistenturniere qualifiziert. wo sie auf Konkurrentinnen der Bezirke Unter- und Mittelfranken sowie der Oberpfalz treffen, Ob der dritte Platz im gemischten Doppel für Nossek und Kropf reichen, ist, da nur ein Ranglistenturnier im Mixed pro Saison ausgetragen wird, offen. Seiß / Reichel sind als Erste in dieser Disziplin sicher qualifiziert. Übrigens: Im Mädchendoppel gelangen Nossek/Franz das Kunststück alle 9 Spiele ohne Niederlage und Satzverlust zu überstehen. Souveräner lässt sich ein „Triple“ kaum schaffen. Im vorgezogenen Endspiel des Mixeds trafen die an Nummer 1 gesetzten P. Franz / Sydney Fischer (TS Kronach) auf die Ungesetzten H. Nossek / F. Kropf. 24:22 und 21:18 lautete am Schluss eines hochklassigen Spiels mit Ballwechseln auf höchstem Niveau das Ergebnis zu Gunsten der favorisierten  Kronach / Bayreuther Paarung. Im Spiel um Platz drei setzten sich Nossek / Kropf glatt in zwei Sätzen gegen die Geschwister Ötter (SV Mistelgau) durch. „Jessy“ Seiß hatte mit Konstantin Reichel den richtigen Partner an ihrer Seite. Ohne Satzverlust zogen sie in das Finale, das sie glatt mit 21:9 und 21:16  gegen die Topgesetzten  Kim Carle und Lars Gebelein (EC Bayreuth) für sich entschieden. Maxima Hohmuth, die ihr erstes Turnier spielte, und Jessica harmonierten im Mädchendoppel der U 15 gut, aber (noch) ohne Erfolg. Jonah Albert (U15) und  Johannes Schatz (U13), in der U15 startend, zeigten gegen durchweg ältere Gegner gute Leistungen.
Jonah A. und Johannes S. im Doppel