Badminton Club Staffelstein

BCS holt einen Ehrenpunkt beim Auswärtsspiel in

Marktredwitz

BC STAFFELSTEIN LÄSST DEN EC BAYREUTH II HINTER SICH

von Hannah Nossek Am Sonntag nahm der BC Staffelstein beim Auswärtsspiel in Marktredwitz gegen zwei starke Mannschaften einen Ehrenpunkt mit nach Hause. Auch wenn die BCSler ihr eigentliches Können teilweise nicht abrufen konnten und sich im ersten Spiel gegen die TS Marktredwitz mit 5:3 geschlagen geben mussten, gelang ihnen dann in der zweiten Begegnung gegen den EC Bayreuth II ein Unentschieden. Gegen die TS Marktredwitz war der BC Staffelstein von Beginn an im Rückstand. Durch den Verlust der beiden Herrendoppel von E. Meierhofer/T. Nossek (15:21, 11:21) und P. Melicher/C. Grünbeck konnten die Marktredwitzer 2:0 in Führung gehen. Obwohl das zweite Herrendoppel Melicher/Grünbeck den ersten Satz für sich verbuchen konnte und auch der zweite Satz sehr eng verlief, reichte es am Schluss nicht und sie mussten sich mit 21:16, 18:21 und 9:21 geschlagen geben. Die Damen A. Grünbeck und H. Nossek hingegen zeigten ihre gewohnte Stärke und verkürzten auf 1:2. Im ersten Satz bewiesen die beiden Nervenstärke und sicherten sich in der Verlängerung mit 28:26 den ersten Satz. Mit 21:7 ließen sie den Damen vom TSM im zweiten Satz dann keine Chance mehr und bleiben auch im achten Spiel der Saison ungeschlagen. In den zwei darauffolgenden Herreneinzeln hatten die Herren aus dem Fichtelgebirge wieder die Oberhand und siegten jeweils in zwei Sätzen über E. Meierhofer (18:21, 12:21) und T. Nossek (19:21, 10:21). Im Dameneinzel drehte Anne Grünbeck das Blatt um und siegte deutlich in zwei Sätzen gegen M. Schmidt (21:12, 21:16). Auch H. Nossek und C. Grünbeck überzeugten im Mixed wieder mit einer starken Performance und erkämpften sich in drei Sätzen einen weiteren Punkt (21:10, 17:21, 21:12). Das dritte Herreneinzel von P. Melicher musste nun über Unentschieden oder Niederlage für den BCS entscheiden. Durch zu viele einfache Fehler reichte es jedoch nicht für einen Sieg und G. Buhlmann holte glatt in zwei Sätzen (21:16, 21:9) den entscheidenden Punkt zum Spielgewinn für die TS Marktredwitz Im zweiten Spiel hatten es die Badestädter dann mit dem EC Bayreuth II zu tun, der wie auch schon im Hinrundenspiel mit nur einer Dame antrat. Somit ging das Damendoppel und Dameneinzel kampflos an den BCS, der so mit einem 2:0 in die Partie startete. Wie auch schon gegen die Marktredwitzer konnten die beiden Herrendoppel allerdings keinen Punkt verbuchen. Trotz eines guten Starts im ersten Satz von E. Meierhofer und T. Nossek ging das Spiel am Ende in zwei Sätzen an die Bayreuther Krohn/Wolf (19:21, 14:21). Auch das zweite Doppel entschieden die Ostoberfranken gegen P. Melicher und C. Grünbeck in zwei Sätzen für sich, wobei die beiden BCSler nicht ihre gewöhnliche Spielstärke abrufen konnten (15:21, 13:21). Die Überlegenheit der Herren aus Bayreuth zeigte sich im Anschluss auch im ersten und zweiten Herreneinzel. Obwohl E. Meierhofer den ersten Satz für sich entscheiden konnte, reichte es am Ende nicht für einen Sieg über F. Krohn vom ECB II (21:18, 15:21, 11:21). Gleichermaßen erging es dann auch dem Mannschaftsführer T. Nossek, der gegen den technisch starken D. Feldezcki ebenfalls das Nachsehen hatte (16:21, 17:21). Die Bayreuther hatten sich somit schon das Unentschieden gesichert und die BCSler drohten erneut leer auszugehen. Das Mixed der Staffelsteiner ließ jedoch nichts anbrennen und H. Nossek und C. Grünbeck sicherten klar in zwei Sätzen den dritten Punkt für den BCS. P. Melicher hatte es demzufolge wie schon in der ersten Begegnung wieder in der Hand. Dabei behielt er diesmal die Nerven und stellte sein Können unter Beweis, dass für den BC Staffelstein schon in der Hinrunde etliche Male von großer Bedeutung gewesen war. In zwei knappen Sätzen (21:18, 21:19) siegte er über G. Vechtel und holte den entscheidenden Punkt zum 4:4 Unentschieden. „Wir haben heute mit keinem Punkt gerechnet und freuen uns deshalb umso mehr um den einen Ehrenpunkt, vor allem weil wir so den ECB II in der Tabelle hinter uns lassen konnten“, so Clemens Grünbeck, der Vorstand des BCS. Die Staffelsteiner stehen nach dem heutigen Spieltag auf dem 5.Tabellenplatz vor dem EC Bayreuth II. Die TS Marktredwitz schiebt sich auf den zweiten Platz hinter den Tabellenführer aus Forchheim und vor die TS Kronach auf Platz 3. Schlusslicht auf Platz 8 bleibt der 1. BC Bayreuth. Am kommenden Wochenende geht es für die Badestädter dann zum Auswärtsspeil nach Kronach, wo die TSK und der 1.BV Bamberg II warten. Dort will der BCS versuchen, in Vollbesetzung einen weiteren Grundstein für das Saisonziel Klassenerhalt zu legen. Ergebnisse im einzelnen: TS Marktredwitz II - BC Staffelstein BC Staffelstein - EC Bayreuth II
Badminton Club  Staffelstein

BCS holt einen Ehrenpunkt beim

Auswärtsspiel in Marktredwitz

BC STAFFELSTEIN LÄSST DEN EC BAYREUTH II

HINTER SICH

von Hannah Nossek Am Sonntag nahm der BC Staffelstein beim Auswärtsspiel in Marktredwitz gegen zwei starke Mannschaften einen Ehrenpunkt mit nach Hause. Auch wenn die BCSler ihr eigentliches Können teilweise nicht abrufen konnten und sich im ersten Spiel gegen die TS Marktredwitz mit 5:3 geschlagen geben mussten, gelang ihnen dann in der zweiten Begegnung gegen den EC Bayreuth II ein Unentschieden. Gegen die TS Marktredwitz war der BC Staffelstein von Beginn an im Rückstand. Durch den Verlust der beiden Herrendoppel von E. Meierhofer/T. Nossek (15:21, 11:21) und P. Melicher/C. Grünbeck konnten die Marktredwitzer 2:0 in Führung gehen. Obwohl das zweite Herrendoppel Melicher/Grünbeck den ersten Satz für sich verbuchen konnte und auch der zweite Satz sehr eng verlief, reichte es am Schluss nicht und sie mussten sich mit 21:16, 18:21 und 9:21 geschlagen geben. Die Damen A. Grünbeck und H. Nossek hingegen zeigten ihre gewohnte Stärke und verkürzten auf 1:2. Im ersten Satz bewiesen die beiden Nervenstärke und sicherten sich in der Verlängerung mit 28:26 den ersten Satz. Mit 21:7 ließen sie den Damen vom TSM im zweiten Satz dann keine Chance mehr und bleiben auch im achten Spiel der Saison ungeschlagen. In den zwei darauffolgenden Herreneinzeln hatten die Herren aus dem Fichtelgebirge wieder die Oberhand und siegten jeweils in zwei Sätzen über E. Meierhofer (18:21, 12:21) und T. Nossek (19:21, 10:21). Im Dameneinzel drehte Anne Grünbeck das Blatt um und siegte deutlich in zwei Sätzen gegen M. Schmidt (21:12, 21:16). Auch H. Nossek und C. Grünbeck überzeugten im Mixed wieder mit einer starken Performance und erkämpften sich in drei Sätzen einen weiteren Punkt (21:10, 17:21, 21:12). Das dritte Herreneinzel von P. Melicher musste nun über Unentschieden oder Niederlage für den BCS entscheiden. Durch zu viele einfache Fehler reichte es jedoch nicht für einen Sieg und G. Buhlmann holte glatt in zwei Sätzen (21:16, 21:9) den entscheidenden Punkt zum Spielgewinn für die TS Marktredwitz Im zweiten Spiel hatten es die Badestädter dann mit dem EC Bayreuth II zu tun, der wie auch schon im Hinrundenspiel mit nur einer Dame antrat. Somit ging das Damendoppel und Dameneinzel kampflos an den BCS, der so mit einem 2:0 in die Partie startete. Wie auch schon gegen die Marktredwitzer konnten die beiden Herrendoppel allerdings keinen Punkt verbuchen. Trotz eines guten Starts im ersten Satz von E. Meierhofer und T. Nossek ging das Spiel am Ende in zwei Sätzen an die Bayreuther Krohn/Wolf (19:21, 14:21). Auch das zweite Doppel entschieden die Ostoberfranken gegen P. Melicher und C. Grünbeck in zwei Sätzen für sich, wobei die beiden BCSler nicht ihre gewöhnliche Spielstärke abrufen konnten (15:21, 13:21). Die Überlegenheit der Herren aus Bayreuth zeigte sich im Anschluss auch im ersten und zweiten Herreneinzel. Obwohl E. Meierhofer den ersten Satz für sich entscheiden konnte, reichte es am Ende nicht für einen Sieg über F. Krohn vom ECB II (21:18, 15:21, 11:21). Gleichermaßen erging es dann auch dem Mannschaftsführer T. Nossek, der gegen den technisch starken D. Feldezcki ebenfalls das Nachsehen hatte (16:21, 17:21). Die Bayreuther hatten sich somit schon das Unentschieden gesichert und die BCSler drohten erneut leer auszugehen. Das Mixed der Staffelsteiner ließ jedoch nichts anbrennen und H. Nossek und C. Grünbeck sicherten klar in zwei Sätzen den dritten Punkt für den BCS. P. Melicher hatte es demzufolge wie schon in der ersten Begegnung wieder in der Hand. Dabei behielt er diesmal die Nerven und stellte sein Können unter Beweis, dass für den BC Staffelstein schon in der Hinrunde etliche Male von großer Bedeutung gewesen war. In zwei knappen Sätzen (21:18, 21:19) siegte er über G. Vechtel und holte den entscheidenden Punkt zum 4:4 Unentschieden. „Wir haben heute mit keinem Punkt gerechnet und freuen uns deshalb umso mehr um den einen Ehrenpunkt, vor allem weil wir so den ECB II in der Tabelle hinter uns lassen konnten“, so Clemens Grünbeck, der Vorstand des BCS. Die Staffelsteiner stehen nach dem heutigen Spieltag auf dem 5.Tabellenplatz vor dem EC Bayreuth II. Die TS Marktredwitz schiebt sich auf den zweiten Platz hinter den Tabellenführer aus Forchheim und vor die TS Kronach auf Platz 3. Schlusslicht auf Platz 8 bleibt der 1. BC Bayreuth. Am kommenden Wochenende geht es für die Badestädter dann zum Auswärtsspeil nach Kronach, wo die TSK und der 1.BV Bamberg II warten. Dort will der BCS versuchen, in Vollbesetzung einen weiteren Grundstein für das Saisonziel Klassenerhalt zu legen. Ergebnisse im einzelnen: TS Marktredwitz II - BC Staffelstein BC Staffelstein - EC Bayreuth II