Badminton Club Staffelstein

BCS geht völlig leer aus

MIT HANDICAP IN DIE BEGEGNUNGEN

von Hannah Nossek Beim letzten Auswärtsspiel der Hinrunde in Forchheim konnte sich der BC Staffelstein keinen Punkt erkämpfen. Gegen die SpVgg Jahn Forchheim I und den TV 1848 Rehau fehlte durch den Ausfall von Anne Grünbeck eine wichtige Punktegarantin und man ging bereits mit einem 0:1 Rückstand geschwächt in die Partien. Chancenlos gegen die SpVgg Jahn Forchheim I Zunächst trafen die Badestädter auf das starke Team der SpVgg Forchheim I. Da diese mit zwei Damen vor Ort waren, starteten die BCSler mit einem 0:1 Rückstand. Dieser konnte auch im ganzen Spielverlauf nicht aufgeholt werden. Die Herrendoppel gingen alle auf das Konto der Forchheimer. Während M. Rossa und J. Teichelmann über E. Meierhof und T. Nossek mit 21:6 und 21:12 deutlich siegten, gewannen auch Sohns und Eichstaedt ihr Doppel mit 21:8 und 21:16 gegen P. Melicher/C. Grünbeck. Auch in den Herreneinzeln blieben die BCSler sieglos. (M. Rossa gegen E. Meierhof: 21:10, 21:14; Sohns gegen T. Nossek: 21:12, 21:12; Eichstaedt gegen P. Melicher: 21:14, 21:18). Im Dameneinzel konnte sich H. Nossek gegen M. Radina nach einem umkämpften ersten Satz mit 27:25 und 21:18 durchsetzen und holte somit den ersten Punkt für die Badestätter. Im anschließenden Mixed war das Glück nicht auf der Seite der BCSler. H. Nossek und C. Grünbeck verloren mit 21:23, 21:11 und 17:21 gegen N. Rossa und J. Teichelmann. Der Endstand lautete 1:7 aus Sicht des Badminton Clubs Staffelstein. Gegen die Rehauer Mannschaft, die sich vor dem Spieltag in der Tabelle direkt hinter den Badestättern befanden, wollten die BCSler ihren Tabellenplatz durch eine starke Leistung verteidigen. Trotzdem konnten sie bereits von den Herrendoppeln keines für sich entscheiden. Nachdem E. Meierhof und T. Nossek mit 17:21 und 13:21 P. Leonhard und C. Lindner unterlagen, zogen auch P. Melicher und C. Grünbeck gegen E. Füglein und H. Leonhard den Kürzeren, nachdem der erste Satz knapp an letztere ging (23:25, 14:21). Das Damendoppel ging kampflos an die Nordostoberfranken. 3:0 lautete somit der Zwischenstand und ein Sieg für den BCS war kaum noch möglich. Im ersten Herreneinzel zeigte der fünfzehnjährige Rehauer Patrick Leonhard, der in seiner Altersklasse auf Bundesebene Turniere bestreitet, sein Können. Mit 21:12 und 21.16 besiegte er E. Meierhof. Der Mannschaftsführer, T. Nossek, war im ersten Satz seines Einzels völlig von der Rolle und verlor mit 8:21 gegen E. Füglein. Im zweiten Satz lag er zunächst wieder zurück, konnte das Spiel jedoch beim Stand von 17:17 drehen und ging mit 19:17 in Führung. Doch E. Flüglein zeigte Nervenstärke und holte mit 21:19 auch den zweiten Satz sowie den entscheidenden Punkt zum Spielgewinn für den TV Rehau. Anschließend konnte H. Nossek einen deutlichen Sieg über A. Hopperdietzel einfahren (21:10, 21:4). Ihr Mannschaftskollege P. Melicher machte es ihr gleich und besiegt C. Lindner mit 21:16 und 21:17. Abschließend holte das Mixed H. Nossek/ C. Grünbeck noch einen weiteren Punkt gegen B. Prexler und A. Hopperdietzel (21:11, 21:11) zum 3:5 Endstand. Die Begegnung des TV Rehau und der zweitplatzierten SpVgg Forchheim ging unerwartet deutlich an letztere. Durch die zwei Siege der SpVgg Forchheim I liefert sich diese ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Spitzenreiter der TS Kronach. Die Rehauer konnten sich nach diesem Spieltag in der Tabelle vor den BCS schieben, welcher nun auf dem vorletzten Platz in die Rückrunde starten muss. Ergebnisse im einzelnen: SpVgg Jahn Forchheim - BC Staffelstein BC Staffelstein - TV Rehau 1884
Badminton Club  Staffelstein

BCS geht völlig leer aus

MIT HANDICAP IN DIE BEGEGNUNGEN

von Hannah Nossek Beim letzten Auswärtsspiel der Hinrunde in Forchheim konnte sich der BC Staffelstein keinen Punkt erkämpfen. Gegen die SpVgg Jahn Forchheim I und den TV 1848 Rehau fehlte durch den Ausfall von Anne Grünbeck eine wichtige Punktegarantin und man ging bereits mit einem 0:1 Rückstand geschwächt in die Partien. Chancenlos gegen die SpVgg Jahn Forchheim I Zunächst trafen die Badestädter auf das starke Team der SpVgg Forchheim I. Da diese mit zwei Damen vor Ort waren, starteten die BCSler mit einem 0:1 Rückstand. Dieser konnte auch im ganzen Spielverlauf nicht aufgeholt werden. Die Herrendoppel gingen alle auf das Konto der Forchheimer. Während M. Rossa und J. Teichelmann über E. Meierhof und T. Nossek mit 21:6 und 21:12 deutlich siegten, gewannen auch Sohns und Eichstaedt ihr Doppel mit 21:8 und 21:16 gegen P. Melicher/C. Grünbeck. Auch in den Herreneinzeln blieben die BCSler sieglos. (M. Rossa gegen E. Meierhof: 21:10, 21:14; Sohns gegen T. Nossek: 21:12, 21:12; Eichstaedt gegen P. Melicher: 21:14, 21:18). Im Dameneinzel konnte sich H. Nossek gegen M. Radina nach einem umkämpften ersten Satz mit 27:25 und 21:18 durchsetzen und holte somit den ersten Punkt für die Badestätter. Im anschließenden Mixed war das Glück nicht auf der Seite der BCSler. H. Nossek und C. Grünbeck verloren mit 21:23, 21:11 und 17:21 gegen N. Rossa und J. Teichelmann. Der Endstand lautete 1:7 aus Sicht des Badminton Clubs Staffelstein. Gegen die Rehauer Mannschaft, die sich vor dem Spieltag in der Tabelle direkt hinter den Badestättern befanden, wollten die BCSler ihren Tabellenplatz durch eine starke Leistung verteidigen. Trotzdem konnten sie bereits von den Herrendoppeln keines für sich entscheiden. Nachdem E. Meierhof und T. Nossek mit 17:21 und 13:21 P. Leonhard und C. Lindner unterlagen, zogen auch P. Melicher und C. Grünbeck gegen E. Füglein und H. Leonhard den Kürzeren, nachdem der erste Satz knapp an letztere ging (23:25, 14:21). Das Damendoppel ging kampflos an die Nordostoberfranken. 3:0 lautete somit der Zwischenstand und ein Sieg für den BCS war kaum noch möglich. Im ersten Herreneinzel zeigte der fünfzehnjährige Rehauer Patrick Leonhard, der in seiner Altersklasse auf Bundesebene Turniere bestreitet, sein Können. Mit 21:12 und 21.16 besiegte er E. Meierhof. Der Mannschaftsführer, T. Nossek, war im ersten Satz seines Einzels völlig von der Rolle und verlor mit 8:21 gegen E. Füglein. Im zweiten Satz lag er zunächst wieder zurück, konnte das Spiel jedoch beim Stand von 17:17 drehen und ging mit 19:17 in Führung. Doch E. Flüglein zeigte Nervenstärke und holte mit 21:19 auch den zweiten Satz sowie den entscheidenden Punkt zum Spielgewinn für den TV Rehau. Anschließend konnte H. Nossek einen deutlichen Sieg über A. Hopperdietzel einfahren (21:10, 21:4). Ihr Mannschaftskollege P. Melicher machte es ihr gleich und besiegt C. Lindner mit 21:16 und 21:17. Abschließend holte das Mixed H. Nossek/ C. Grünbeck noch einen weiteren Punkt gegen B. Prexler und A. Hopperdietzel (21:11, 21:11) zum 3:5 Endstand. Die Begegnung des TV Rehau und der zweitplatzierten SpVgg Forchheim ging unerwartet deutlich an letztere. Durch die zwei Siege der SpVgg Forchheim I liefert sich diese ein Kopf-an- Kopf-Rennen mit dem Spitzenreiter der TS Kronach. Die Rehauer konnten sich nach diesem Spieltag in der Tabelle vor den BCS schieben, welcher nun auf dem vorletzten Platz in die Rückrunde starten muss. Ergebnisse im einzelnen: SpVgg Jahn Forchheim - BC Staffelstein BC Staffelstein - TV Rehau 1884